Projekt 2010: Belgrad

Belgrad: 17.9.-24.9.2010: Eine Gruppe von Studierenden der Studiengänge Kulturarbeit und den Europäischen Medienwissenschaften reist mit Prof. Arthur Engelbert in die serbische Hauptstadt Belgrad: Durch die Reise – gefördert vom DAAD –  soll eine Kooperation mit der University of Arts in Belgrad eingeleitet werden. So wurden über Prof. Milena Dragićević Šešić (School of Drama Arts) in engem Kontakt mit Sunčica Milosavljević, der Koordinatorin für internationale Beziehungen, Treffen mit der Rektorin Prof. Ljiljana Mrkić Popović, und Vize Prof. Dimitrije Golemović und Professoren der künstlerischen Fächer der Universität verabredet. Mit dem Besuch der Galerija Remont sowie der Teilnahme an der Eröffnung der 14. Biennial of Art in Pancevo, den Besuchen von Kulturinstitutionen, Museen, Galerien und den vereinbarten Treffen mit Kulturschaffenden wird ein weiterer Schwerpunkt der Studienreise auf die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst gesetzt. In Ergänzung dazu ist ein akustisches Experiment eingeplant, das mittels Soundaufnahmen und aus dem Ansatz der urbanen Sound-Studien der letzten Jahre (siehe Ausstellung „Voices of the City“ 01.10.2010. Haus 1 in Berlin) durchgeführt und weiter verarbeitet wird. Die Initiative für die Exkursion entwickelte sich aus dem Studienfeld „European Balkan Beats“. Dass Balkan Beats als „kulturelles Phänomen“ seit 2007 in verschiedenen Seminaren und Projekten behandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − fünf =