Projekt 2008: Jerusalem – Die sprechende Stadt

Vom 12. – 22. Juli 2008 findet der nächste Austausch im Rahmen des mehrjährigen Studienprojektes „cultrans“ statt. Eine 12köpfige Studiengruppe der Fachhochschule Potsdam aus den Studiengängen Kulturarbeit und Architektur wird gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. habil. Arthur Engelbert in diesem Zeitraum nach Jerusalem fahren, um dort das Projekt „Die sprechende Stadt“ umzusetzen. From July the 12th until July the 22nd the next part of the intercultural project „cultrans“ will happen.A twelve-man crew of the University for Applied Sciences Potsdam including Professor Arthur Engelbert and Students from the faculties Cultural Work and Architecture will go to Jerusalem this summer to realize the project „The speaking City“. Das Ergebnis der Studienreise soll im Anschluss an das Projekt im Herbst 2008 medial präsentiert werden. Gefördert wird die Studienreise vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Die Teilnehmer sind: Prof. Dr. habil. Arthur Engelbert Anna-Lena Wollny (2. Semester Kulturarbeit) Katharina Woelm (6. Semester Kulturarbeit) Filistin Younes (6. Semester Kulturarbeit) Kristina Göx (Architektur) Robert Hortig (Architektur) Sebastian Machleb (Arrchitektur) Moritz Mayer (2. Semester Kulturarbeit) Sebastian Völker (2. Semester Kulturarbeit) Markus Thon (6. Semester Kulturarbeit)) Andreas Scherffig (6. Semester Kulturarbeit) Norbert Schmidt (4. Semester Kulturarbeit)

The results of this trip shall be presented in autumn 2008. The project is partly financed by the DAAD. The Participants are: Prof. Dr. habil. Arthur Engelbert Anna-Lena Wollny (2. Semester Cultural Work) Katharina Woelm (6. Semester Cultural Work) Filistin Younes (6. Semester Cultural Work) Kristina Göx (Architecture) Robert Hortig (Architecture) Sebastian Machleb (Architecture) Moritz Mayer (2. Semester Cultural Work) Sebastian Völker (2. Semester Cultural Work) Markus Thon (6. Semester Cultural Work)) Andreas Scherffig (6. Semester Cultural Work) Norbert Schmidt (4. Semester Cultural Work)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 17 =